1хСтавка: sollte Webseiten finden die Offshore-Buchmacher?

1хСтавка: sollte Webseiten finden die Offshore-Buchmacher?

    Viele бетторы immer noch nicht verstehen, wie arbeiten die führenden Buchmacher in den weiten des weltweiten Netzes. Weil fast jede Website hat eine große Anzahl von sogenannten «Spiegel». Aber ob Sie den offiziellen Ressourcen Büros? Können wir Ihnen trauen? Erfahren Sie die Antwort auf diese Frage vorbereitet werden.

    Lassen Sie sich mit den Begriffen

    Jeder sich selbst achtet Buchmacher, die auf dem Territorium der Russischen Föderation, eine offizielle Vertretung im World Wide Web. 1хСтавка ist keine Ausnahme. Auch eine Reihe von Projekten hat die «grauen Seiten». Oft ist eine Kopie der offiziellen Internet-Portale BQ, die fast vollständig kopieren Sie die Originale. Aber nur solche «Spiegel» fast immer haben keine Beziehung zu den Gesellschaften ЦУПИС und Lizenz empfangen.

    Das heißt, eine solche «Offshore-Sites» ist nichts anderes als eine illegale Organisation, die erpressen Geld mit leichtgläubigen Fans von Wetten. Und in der Tat, solche Internet-Ressourcen meistens stehen in keinem Zusammenhang mit dem Unternehmen, dessen Namen Sie bedeckt werden. Ja, es gibt Fälle, wenn der «Spiegel» braucht Buchmachern selbst, dass Ihre Kunden haben Zugriff auf vorübergehend gesperrten offiziellen Seiten des Projekts. Aber solche sperren N einfach geschehen.

    Was sind «Spiegel» Wettbüros?

    Das häufigste Beispiel für die Nutzung von Offshore-Standorten – es ist ein Versuch, bringen die eigene Tätigkeit des Unternehmens außerhalb der GERICHTSBARKEIT eines bestimmten Staates. In diesem Fall geht es um Arbeit auf dem Territorium der Russischen Föderation und der Möglichkeit der Verletzung der Russischen Gesetzgebung bestimmten Personen, die führenden Sport-Aktivitäten.

    Betrachten wir ein einfaches Beispiel. 1хСтавка ist die offizielle Webseite des Wettbüros mit dem gleichen Namen. Bei Ihr gibt esцензия. Das Unternehmen zahlt Steuern. Jeder Kunde, im Falle einer Streitigkeit mit Vertretern der Büros, kann sich an das Gericht und hat eine echte Chance, die Mittel zurückzugeben.

    Auch bei den Büros gibt es eine Reihe von Konsonanten Websites, die keinen Bezug zur Firma, die die Lizenz. Und wer genau steht hinter solchen Projekten, fundiertes unbekannt. Ja, manchmal kann es sein, und selbst die Besitzer von BQ. Aber auch dies könnte die übliche Betrüger.

    Was bedroht die Verwendung von «Offshore-Standorte»?

    In Erster Linie ist zu Bedenken, dass беттор, die aus freien Stücken Ihre Mittel und führt die Transaktion mit dem BQ durch den «Spiegel», vergessen kann Rechtsschutz durch den Staat. Auch die Verwendung von «Offshore-Standorte» führt zum nächsten:

    1. Der Kunde die Büros wissentlich injiziert wird in die Irre und kann in einen Betrug laufen.
    2. Die offizielle Firma (in unserem Fall geht es über das Projekt 1хСтавка) haftet nicht für den Verlust von Mitteln durch den «Spiegel».
    3. Im rechtlichen Bereich inländischer беттор erhält keinen Schutz im Falle einer Stornierung raten, die Revision der Auszahlungen oder vollständigen игнора Vertreter Website bezüglich der Rückerstattung des Kaufpreises.

    So beobachten Sie genau, wo und wie Sie registrieren. Vertrauen Sie nur vertrauenswürdigen Buchmachern mit einem tadellosen Ruf. Und begebt Euch nicht in die Geschäfte mit «grauen» BQ, denn das ist verboten durch das Gesetz der Russischen Föderation.

    Comments ()

      You need to login to create comments.

      Login Забыли пароль?

      Вы можете зарегистрироваться и оставить комментарий

      Также, You can authorize on site with:
      YandexVkontakte